Akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten?

Erfahren Sie mehr

Suchen

Geben Sie ein Stichwort ein

Vorschläge

Keine Vorschläge gefunden.

Über uns

Mit der Biog-Molkerei zu Käerjeng wurde für die Bio-Bauere-Genossenschaft Lëtzebuerg (Biog) 2015 der Traum einer eigenen Bio-Molkerei wahr. Hier können jährlich bis zu drei Millionen Liter Bio-Milch abgefüllt beziehungsweise zu hochwertigen Milchprodukten verarbeitet werden.

Regionale Produkte

Die Milch stammt von Luxemburger Bio-Betrieben, die gemeinsam als Biog-Mitglieder die Zukunft der ökologischen Landwirtschaft in Luxemburg mitgestalten wollen. Die Biog-Molkerei ermöglicht, dass die von den Biog-Mitgliedern produzierte Milch soweit wie möglich lokal verarbeitet und vermarktet werden kann. Mit jedem neuen BIOG-Milchprodukt erfüllt sie somit ihren Zweck: die Herstellung regionaler, nachhaltiger und gesunder Bio-Milchprodukte für unsere Kunden.

Bio, fair und assoziativ

Neben den in der Biolandwirtschaft gelebten Werten wie der faire Umgang mit den Tieren und der Natur, spielen auch soziale Erwägungen eine wichtige Rolle. Wir legen großen Wert auf möglichst faire Preise für die Arbeit aller Beteiligten und eine nach allen Seiten faire Zusammenarbeit – vom Milchbauern über den Verarbeiter und Händler bis zum Endkunden. Der aktive Austausch im Kreis der Wertschöpfungsteilnehmer ist ein Mittel zur Erreichung dieser Ziele. Das „fair&associative“-Logo bescheinigt unseren Produkten genau diese assoziative Zusammenarbeit zwischen allen an der Wertschöpfungskette beteiligten Akteuren.

Wie alle Biog-Milchbauern ist auch die Biog-Molkerei von der „Vereenegung fir Bio-Landwirtschaft Lëtzebuerg asbl“ zertifiziert und trägt deshalb neben dem europäischen Bio-Logo auch das Logo „Bio-Lëtzebuerg“.

  • Gal BIOG Molk0b
  • Biog Molkerei 7
  • Biog Molkerei 4
  • Biog Molkerei 6
  • Molkerei Produktion Milchstr
  • Biog Molkerei 9
  • Biog Molkerei 2

Richtig Rechnen - Erfassung betrieblicher Nachhaltigkeitsleistungen

Dieses Ziel wollen wir mit Hilfe des Pilotprojekts von Christian Hiß und den Experten der Regionalwert Leistungen GmbH erreichen. Im Dezember 2021 haben unsere elf Milchbauern der Biog-Molkerei als erste Landwirte in Luxemburg mit der Durchführung der Regionalwert-Leistungsrechnung und Nachhaltigkeitsanalyse begonnen. Das Online-Tool ermittelt für jeden einzelnen Betrieb in monetären Zahlen, was der Landwirt zum Gemeinwohl beiträgt, ohne dementsprechend dafür entlohnt zu werden.

Berechnungsgrundlage für diese Werte sind etwa 300 Kennzahlen, die basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, in Zusammenarbeit mit Landwirt*innen und Akteuren aus der Gesellschaft erarbeitet wurden. Aus dem partizipativen Austausch resultieren Wertvorschläge, die sich im Laufe der Zeit flexibel an neue Entwicklungen oder Länderunterschiede anpassen können. Die Kennzahlen messen Nachhaltigkeitsleistungen in den drei Bereichen Ökologie, Soziales und Regionalökonomie – unter anderem werden Fragen zu den Themenfeldern Biodiversität, Fachwissen oder Klima gestellt.

Das Ergebnis dient den Landwirten anschließend als Maßstab zur Orientierung ihres Betriebes. Die Analyse verdeutlicht anhand von fünf Farbstufen, wo noch Potenziale zur Verbesserung bestehen und welche Kennzahlen einen bereits hohen Nachhaltigkeitsgrad aufweisen. Parallel dazu arbeiten wir gemeinsam daran, den an der Wertschöpfungskette beteiligten Akteuren und der Politik zu verdeutlichen, dass „sich diese Methode eignet, um die Ausgleichszahlungen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) leistungsorientiert zu vergeben. Mit den bereits zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln könnte auf diese Weise die Transformation der europäischen Landwirtschaft finanziert werden“, so Christian Hiß.